Football Leaks: Kein Sommermärchen

Eine Pressemitteilung von Fabio De Masi zu den Enthüllungen um die Football Leaks

03.12.2016

Der Europaabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des "Panama Papers" Untersuchungsausschusses des Europäischen Parlaments (PANA), Fabio De Masi (DIE LINKE), erklärt zu den "Football Leaks":
 
"Noch gilt die Unschuldsvermutung. Aber Steuerhinterziehung bei Millionengehältern wäre ein böses Foul und ein Eigentor für den Fußball.
 
Die Affären um Bayern Manager Uli Hoeneß, die Korruption beim Weltfußballverband FIFA sowie dem DFB und nun die Enthüllungen über mutmaßliche Steuerhinterziehung von Großverdienern im Profi Fußball sind ein Schlag ins Gesicht für Millionen Fußball Fans und jene Fußballer, die auch im Profisport unter hohem körperlichen Risiko und ohne Traumgehälter mit geringer sozialer Absicherung auf dem Platz ackern. Einige maßgebliche Akteure im Profi Fußball scheinen in einer Parallelgesellschaft zu leben. Dafür muss es die rote Karte geben!"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close