Presseschau

  • Presseschau: Grexit und Drohungen der Bundesregierung

    Die Bundesregierung droht Griechenland bei einer Wahl des Linksbündnis SYRIZA mit dem Rausschmiss aus dem Euro. Die Presse berichtet über diese Drohungen der Bundesregierung und zitiert Fabio De Masi.
  • Presseschau: Hamburger Abgeordnete im Europaparlament

    Das Internetmagazin Elbmelancholie stellt in ihrem Beitrag vom 07.01.2015, was eigentlich die Hamburger Europaabgeordneten so machen. Dazu wird auch von Fabio De Masi ein kleines Portrait seiner Aktivitäten in Brüssel und Straßburg gezeichnet.
  • Presseschau: Untersuchungsausschus zu LuxLeaks

    Die Chancen auf einen Untersuchungsausschuss zu LuxLeaks im Europäischen Parlament steigen. Die Süddeutsche Zeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über Unterstützung des Untersuchungsausschusses durch einzelne Abgeordnete der EVP und S&D-Fraktion und zitiert Fabio De Masi.
  • Lost in EUrope! - Das WSJ und der OBs über die Irrwege im Europaparlament

    Das us-amerikanische The Wall Street Journal sowie der französische Nouvelle Obervateur berichten über die verwirrende Architektur der Parlamentsgebäude in Straßburg und Brüssel. Darin kommt auch Fabio De Masi zu Wort und berichtet über seine Erfahrungen mit Irrwegen im Europaparlament.
  • Presseschau: Junckers Investitionspaket

    Langsam wachsen die Zweifel am geplanten Investitionspaket von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Nicht nur DIE LINKE, sondern auch immer mehr Ökonomen misstrauen den Versprechungen der EU-Kommission. Die Tageszeitung Neues Deutschland berichtet in ihrer Ausgabe vom 18.12.2014 über die Kritik am Investitionspaket.
  • Presseschau: Juncker und die Steuerdiebe

    Die Luxemburger Steueraffäre um den EU-Kommissionspräsidenten wird immer größer. Nun ist herausgekommen, dass 35 weitere Firmen von bisher nicht bekannten Steuervorteilen Luxemburgs profitiert haben. Die EU-Kommission will weiterhin keine größeren Konsequenzen aus dem Fall ziehen. Die Presse berichtet über die Ausweitung des LuxLeak-Skandals und zitiert Fabio De Masi
  • Presseschau: Angriff der Finanzlobby

    Pünktlich zu Weihnachten deutet Finanzmarktkommissar Hill ein Geschenk für die Finanzlobby an. Der Kommissionsentwurf zur Trennung von seriösen Banken und Investmentbanking soll beerdigt werden. Dazu zitiert mich die Börsenzeitung
  • Presseschau: Der Papst im Europaparlament

    Der Papst besuchte am Dienstag den 25.11.2014 das Europaparlament. Mehrere Zeitungen berichteten im Vorfeld und auch am heutigen Dienstag von den Meinungen der Parlamentarier zum Papstbesuch. Zitiert wurde dazu auch Fabio De Masi:
  • Presseschau: "Troika-Trouble"

    Das Handelsblatt berichtet in seiner Global Edition vom 18.November über die Diskussion über die Troikapolitik und zitiert die Forderungen von Fabio De Masi, nach mehr öffentlichen Investitionen in den sogenannten Krisenländern.
  • Presseschau: EZB und Verizon

    Das Internetportal netzpolitik.org berichtet über die Anfrage von Fabio De Masi zu den DIenstleistungen zwischen der EZB und der Firma Verizon, welche in der Vergangenheit durch die Zusammenarbeit mit der NSA für Schlagzeilen gesorgt hat.
  • Presseschau: Auflösung der Troika

    Der Tagesspiegel berichtet am 16.11.2014 in seinem Artikel "Die Troika muss aufgelöst werden" über die kritischen Ansichten deutscher EU-Politiker zur Privatisierungspolitik der Troika in sogenannten Defizitländern der EU. Zu diesen gehört auch Fabio De Masi, der für eine komplette Abkehr von der derzeitigen Krisenpolitik der EU plädiert
  • ARD

    Luxleaks im Europamagazin

    Das Europamagazin im Ersten berichtete am Sonntag, 16.11.2014 über die sogenannte LuxLeaks Debatte im Europäischen Parlament zu den Steuerpraktiken Luxemburgs und anderer Länder der EU. Dazu wurde auch Fabio De Masi auch interviewt. Der Beitrag "Luxemburg/Brüssel: Welche Folgen hat Luxleaks?" kann in der ARD-Onlinemediathek abgerufen werden.
Blättern:
zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close