WELT: Ohne Wagenknecht droht der Linkspartei der Abstieg

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

12.03.2019

WELT: Ohne Wagenknecht droht der Linkspartei der Abstieg

"Mit dem Rückzug Sahra Wagenknechts wird deren Partei zur dritten politischen Kraft für das linksakademische Milieu. Nun stellt sich erneut eine existenzielle Frage: Wie anschlussfähig will die Linke für die „kleinen Leute“ bleiben?

Mit SPD und Grünen hat Deutschland gleich zwei sich als links verstehende Parteien, die jedoch kaum von Arbeitern gewählt werden. Auch bei der Linkspartei beobachten die Umfrageinstitute seit Jahren diese Abwanderung der sogenannten kleinen Leute. Der angekündigte Rückzug Sahra Wagenknechts aus der ersten Reihe ihrer Partei wird aller Voraussicht nach dazu führen, dass sich die Arbeiterklasse weiter von der Linken distanzieren wird.

Mit dem Abgang der mit Abstand beliebtesten Politikerin der Partei aus der Fraktionsführung hatte nicht einmal ihr enges Umfeld gerechnet. (...)

Der Wirtschaftsexperte der Fraktion, Fabio De Masi, sagte WELT: „Es gab auch Mobbing gegen Sahra Wagenknecht. Die Gesundheit geht vor. Sie bleibt das beste Pferd im Stall. Aber trotz ihres Rückzugs aus der ersten Reihe wird man noch viel von Frau Wagenknecht hören.“ 

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close