Hamburger Abendblatt: „Aufstehen“: Petersen tritt mit Wagenknecht auf

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

08.03.2019

Hamburger Abendblatt: „Aufstehen“: Petersen tritt mit Wagenknecht auf

"Bei der Diskussion soll es unter anderem um niedrige Löhne, Leiharbeit und befristete Beschäftigungen gehen.

Das ist eine ungewöhnliche Kombination: Unter der Überschrift „Aufstehen für ein soziales Land?“ diskutiert Sahra Wagenknecht, Fraktionschefin der Linken im Bundestag und Gründerin der linken Sammlungsbewegung „Aufstehen“, mit dem SPD-Bürgerschaftsabgeordneten und Altonaer SPD-Vorsitzenden Mathias Petersen. Hat sich Petersen der Sammlungsbewegung angeschlossen? „Nein. Ich freue mich aber auf eine heiße Diskussion“, sagte Petersen dem Abendblatt.

Niedrige Löhne und Leiharbeit

Bei der Diskussion am Donnerstag, dem 14. März, um 19.30 Uhr in der Fabrik, Barnerstraße 36, soll es unter anderem um niedrige Löhne, Leiharbeit und befristete Beschäftigungen gehen. Der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hatte seine Teilnahme abgesagt. Mit dabei ist auch der stellvertretende Linke-Bundestags-Fraktionsvorsitzende Fabio De Masi."

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close