Google steigert Gewinn um über 70 Prozent

Onlinewerbung und US-Steuerreform bescheren dem Konzern einen höchst profitablen Jahresauftakt.

25.04.2018

Neues Deutschland: Google steigert Gewinn um über 70 Prozent

"Onlinewerbung und US-Steuerreform bescheren dem Konzern einen höchst profitablen Jahresauftakt.

Es ist ungewöhnlich, dass eine Frau die Geschäftszahlen eines multinationalen Konzerns vorlegt. Was Alphabet-Finanzchefin Ruth Porat am Montagabend bekannt gab, war auch ungewöhnlich: Um über 70 Prozent ist der Gewinn des Google-Mutterkonzerns in den ersten drei Monaten dieses Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Damit verdiente Alphabet von Januar bis März unterm Strich 9,4 Milliarden US-Dollar (7,7 Milliarden Euro).

Im Sommer 2015 strukturierte Google-Gründer Larry Page den Konzern um und nannte den Mutterkonzern Alphabet. Doch noch immer bildet die Suchmaschine das Kerngeschäft des Unternehmens. Auf Google entfielen über 26 von insgesamt rund 31 Milliarden US-Dollar Umsatz. Google verdient sein Geld mit Werbung auf der Suchmaschine. Wer etwa nach »Urlaub in Italien« googelt, bekommt als Ergebnis ganz oben bis zu vier Anzeigen von Reiseanbietern gelistet. Wenn man eine dieser Webseiten öffnet, müssen die Anbieter für den Klick eine Provision an Google zahlen. (...)

In der EU zahlen Onlineunternehmen im Schnitt sogar nur 9,5 Prozent Steuern, bei herkömmliche Unternehmen sind es 23,2 Prozent. Deshalb hat Brüssel im März eine EU-Digitalsteuer ins Gespräch gebracht. »Es ist höchste Zeit, dass sich die EU-Kommission den Steuertricks von Google, Facebook und Co. widmet«, sagte damals der Vizevorsitzende der LINKE-Bundestagfraktion, Fabio De Masi. Jedoch werde eine ambitionierte Lösung am Veto der EU-Steueroasen scheitern."

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close