Trump will Zölle auf Autos erheben

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

05.03.2018

5. März 2018, Neues Deutschland, Simon Poelchau: Trump will Zölle auf Autos erheben

"Jetzt heißt es wohl Harley-Davidson gegen BMW, VW und Mercedes. Im Handelsstreit zwischen ihm und dem Rest der Welt hat Donald Trump am Wochenende nämlich nachgelegt. »Wenn die EU ihre bereits massiven Zölle und Barrieren für dort Handel treibende US-Unternehmen weiter ausweiten will, werden wir einfach eine Steuer auf ihre Autos erheben, die ungehindert in die USA strömen«, schrieb der US-Präsident auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. (...)

US-Sonderzölle auf Fahrzeuge könnten vor allem Deutschland hart treffen. »Die Automobilindustrie macht inklusive der Zulieferbetriebe fast acht Prozent des deutschen Bruttoinlandsprodukts aus«, erklärte der stellvertretende Vorsitzende der LINKEN im Bundestag, Fabio De Masi. Für den Wirtschaftsexperten ist die deutsche Wirtschaftspolitik jedoch nicht unschuldig an den Zerwürfnissen.

»Die deutschen Exportüberschüsse sind ein Sicherheitsrisiko für die Weltwirtschaft«, so De Masi. Die Weigerung der Bundesregierung, die Binnennachfrage durch Abschaffung der gesetzlichen Lohnbremsen der Agenda 2010 und durch öffentliche Investitionen anzuschieben, erweise sich nun als Bumerang. »Mit US-Strafzöllen droht nun statt einer kontrollierten Anpassung der Schock.«"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close