Focus: Drogen für 150 Millionen Dollar: Wirecard versinkt im nächsten Sumpf

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

31.03.2021

Focus: Drogen für 150 Millionen Dollar: Wirecard versinkt im nächsten Sumpf

 

"In New York ist ein Deutscher in einem Fall bandenmäßigen Bankenbetrugs verurteilt worden. Er half dabei, über fingierte Online-Shops Drogen zu verkaufen. Mehrere Spuren führen zum Skandal-Konzern Wirecard. Der Geldwäsche-Verdacht erhärtet sich. (...)

Der Abgeordnete Fabio de Masi, der für die Linke im Bundestagsausschuss sitzt, der den Skandal aufzuklären versucht, hatte schon im Mai 2019 – mehr als ein Jahr vor der offiziellen Insolvenzmeldung des Konzerns – Alarm geschlagen. „Selbstverständlich muss die Finanzaufsicht BaFin Verdachtsfällen auf Marktmanipulation nachgehen. Aber auch die Vorwürfe wegen Geldwäsche sind ernsthaft zu prüfen“, erklärte er damals. (...)"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close