Tagesschau: Wer zahlt für die Pandemie?

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

18.03.2021

Tagesschau: Wer zahlt für die Pandemie?

 

"Der Plan der Regierung lautet: Die Kosten der Pandemie werden über Schulden finanziert. Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen im Deutschen Bundestag, Lisa Paus, fordert deswegen eine zusätzliche Besteuerung von Unternehmen, die in der Corona-Krise besonders hohe Gewinne erwirtschaftet haben. (...)

Unterstützung erhält Paus für diesen Vorschlag vom finanzpolitischen Sprecher der Linken im Bundestag, Fabio de Masi. Im Interview mit dem ARD-Politikmagazin Kontraste erklärte er, er könne sich vorstellen, Gewinne von Konzernen wie Amazon, die vor allem mit der Corona-Krise zu tun haben, mittels einer Übergewinnsteuer abzuschöpfen. (...)"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close