Der Westen: Steuer: Wer im Homeoffice arbeitet, darf auf satte Entlastung hoffen

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

30.11.2020

Der Westen: Steuer: Wer im Homeoffice arbeitet, darf auf satte Entlastung hoffen

 

"Steuer-Entlastung für Arbeitnehmer im Home-Office: Wer 2020 coronabedingt viel von daheim gearbeitet hat, kann mit einer satten steuerlichen Entlastung rechnen. 

Auf die Steuer-Entlastung einigten sich Politiker von CDU/CSU und SPD. Es wird eine neue Steuerpauschale kommen. (...)

Fabio de Masi (Die Linke): „Die Home-Office-Pauschale begünstigt höhere Einkommen über den Steuerabzug. Wer wenig verdient, hat daher auch weniger Anreize von zu Hause zu arbeiten, um unnötige Kontakte einzuschränken“. Zudem kritisiert de Masi, dass Arbeitgeber „vollständig aus der Pflicht genommen“ würden, für die Home-Office-Kosten aufzukommen. Er forderte zudem, dass die Pauschale nicht unter die Werbungskosten fallen dürfe, denn viele Beschäftigte nutzten nur die Werbungskostenpauschale von 1000 Euro. „Sie würden daher nicht zusätzlich entlastet. Bei Beschäftigten mit niedrigen Einkommen käme dann kaum etwas an.“ (...)"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close