Frankfurter Rundschau: Homeoffice wegen Corona-Pandemie: Heizkosten steigen stark an

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

30.11.2020

Frankfurter Rundschau: Homeoffice wegen Corona-Pandemie: Heizkosten steigen stark an

 

"Homeoffice - eine Arbeitsform, die in vielen deutschen Unternehmen bis zur Corona-Pandemie noch die Ausnahme war. Doch seit dem März arbeiten auch in Deutschland mehr Menschen von zu Hause aus, um das Risiko weiterer Corona-Infektionen zu minimieren. Gesundheitlich mag das ein Vorteil und eine Sicherheit für Firmen und Beschäftigte sein, aber gerade jetzt in der kalten Jahreszeit wird auch ein Nachteil deutlich. Beziehungsweise: zusätzliche Kosten, die man zunächst nicht unbedingt auf dem Schirm hat. (...)

Für jeden Tag Homeoffice soll es eine Pauschale von 5 Euro geben, für maximal 100 Arbeitstage im Jahr - also höchstens 500 Euro, hieß es von der SPD. Wichtig: Es handelt sich dabei nicht um zusätzliches Geld, sondern um einen Betrag, der bei der Steuerberechnung vom Einkommen abgezogen wird. (...)

Der Linken-Politiker Fabio de Masi kritisierte, dass Arbeitgeber bei Kosten für das Homeoffice „vollständig aus der Pflicht genommen“ würden. Die Pauschale begünstige über den Steuerabzug höhere Einkommen und dürfe nicht unter die automatische Werbungskostenpauschale fallen. (...)"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close