NTV: Gift und Galle für die Wirecard-Checker

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

27.11.2020

NTV: Gift und Galle für die Wirecard-Checker

 

"Für die Wirtschaftsprüfer von EY, die jahrelang die Bilanzen von Wirecard billigten, läuft es nicht gut vor dem Untersuchungsausschuss. Erst sagt ein Konkurrent wenig Schmeichelhaftes über sie. Dann zeigen sich Abgeordnete genervt von einem "Computerladen"-Vergleich eines EY-Zeugen. (...)

Christian Orth von EY stellt sich als "Wirtschaftsprüfer aus Überzeugung" vor und erklärt sein Erscheinen mit "staatsbürgerlicher Pflicht" sowie in rasender Geschwindigkeit, wie total gerne er Rede und Antwort stehen würde, aber leider nicht könne. Zu Wirecard dürfe er nichts sagen, ohne sich in Gefahr zu bringen. Jedoch könne er "abstrakt" sein Business erläutern - was er mithilfe eines "Computerladens" dann auch tut. (...)

Es ist ausgerechnet Gottschalk, dessen Partei für Krawall steht, der ruhig und freundlich bleibt, während die Kollegen immer bissig und sarkastisch ans Werk gehen. "Kennen Sie einen Computerladen, der 1,9 Milliarden Euro auf einem Treuhandkonto hat?", fragt der Linke-Abgeordnete Fabio De Masi. Sein FDP-Kollege Florian Toncar sagt einmal mit beißendem Spott: "Ich frage Sie doch nur zum Computerladen." (...)"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close