Wirtschaftswoche: „Ich wohne derzeit in der JVA Augsburg“

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

19.11.2020

Wirtschaftswoche: „Ich wohne derzeit in der JVA Augsburg“

 

"Ex-Wirecard-Chef Markus Braun verweigert zu vielen Fragen des Betrugsskandals im Untersuchungsausschuss die Aussage. Doch er nimmt Behörden, Wirtschaftsprüfer und Aufsichtsräte in Schutz. (...)

Fabio De Masi, Obmann der Linksfraktion im Ausschuss, lässt dann erstmal die Mikrofone vor Braun richten. „Damit ich Blickkontakt habe“. Er freue sich, so De Masi, dass „wir endlich die Gelegenheit haben“. Auch er beginnt mit einer Frage, die Braun nicht belasten könnten. „Ist es zutreffend, dass Sie eine Tochter haben?“

Braun setzt an: „Ich werde...“

De Masi lässt ihn gar nicht erst richtig ausreden. Die Frage sei wichtig, schließlich interessiere ihn: „Haben Sie Kenntnisse, dass Wirecard Zahlungen für Kinderpornografie abgewickelt hat?“

Braun verweigert die Antwort. 

De Masi sagt, er wolle sich einen Eindruck machen, und hat noch eine leichte Frage parat: „Können Sie Titel ihrer Doktorarbeit nennen?“
Braun will nicht. Er könne sich dazu heute nicht äußern. Das wiederum will De Masi so nicht stehen lassen: „Sie können schon, das ist ja Ihre Entscheidung.“ (...)"

 

 

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close