Business Insider: VW, Daimler & Siemens: Bafin-Mitarbeiter haben mit Aktien von DAX-Konzernen gehandelt, die sie gleichzeitig beaufsichtigt haben

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

11.11.2020

Business Insider: VW, Daimler & Siemens: Bafin-Mitarbeiter haben mit Aktien von DAX-Konzernen gehandelt, die sie gleichzeitig beaufsichtigt haben

 

"Die Bundesanstalt für Finanzaufsicht (Bafin) kommt nicht zur Ruhe. Die zahlreichen Versäumnisse der Behörde im Wirecard-Skandal und das Eingeständnis, dass Bafin-Mitarbeiter mit Aktien des Aschheimer-Konzerns gezockt haben, scheint kein Einzelfall zu sein. Offenbar haben die Beamten der Finanzaufsicht mit Aktien vieler Konzerne gehandelt, die sie eigentlich beaufsichtigen sollen. (...)

Die Linke sieht in diesen Geschäften ein Alarmsignal, allen voran Fabio De Masi. Er ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Obmann im Wirecard-Untersuchungsausschuss.

„Bei der Abteilung für Marktüberwachung, die Insiderhandel auf den Finanzmärkten unterbinden soll, geht es fast zu wie an der Börse: es wird dort besonders eifrig gehandelt. Der Aktienhandel mit Versicherern ist unter den Angestellten der Abteilung für Versicherungsaufsicht besonders beliebt“, sagt De Masi. „Dies bisherigen Kontrollsysteme der BaFin scheinen nicht zu funktionieren. Doch das Finanzministerium hat diese Zustände anfänglich noch gerechtfertigt. Auch die Bundesregierung und weitere Aufsichtsbehörden brauchen endlich Präventionssysteme und hinreichende Anzeigepflichten gegen Insiderhandel. Die Bundesbank hat einen entsprechenden Rechtsstreit gewonnen und strenge Regeln für Beschäftigte verhängt“, fügt er an. (...)"

 

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close