Stuttgarter Zeitung: Geplatze Banken-Fusion – Heftige Attacken gegen Olaf Scholz

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

25.04.2019

Stuttgarter Zeitung: Geplatze Banken-Fusion – Heftige Attacken gegen Olaf Scholz

"Nach dem Abbruch der Fusionsgespräche von Deutscher Bank und Commerzbank gerät der Finanzminister verstärkt in die Schusslinie. Möglicherweise treiben nun ausländische Institute die Konsolidierung auf dem deutschen Markt voran.

Nach dem Abbruch der Fusionsgespräche von Deutscher Bank und Commerzbank sieht sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) heftiger Kritik von Seiten des Koalitionspartners und der Opposition ausgesetzt. Die von Scholz vorangetriebenen Pläne hätten sich als Rohrkrepierer erwiesen, sagte Unions-Finanzobmann Hans Michelbach (CSU). „Die wirtschaftliche Vernunft hat über politische Blütenträume von der Bildung nationaler Champions gesiegt.“ Der FDP-Finanzexperte Florian Toncar sagte, Scholz habe „mit seinem amateurhaften Agieren kolossalen Schaden angerichtet“. Die Grünen-Abgeordnete Lisa Paus sagte, die Eskapade sei beendet – „und alle atmen auf“. Linken-Fraktionsvize Fabio De Masi nannte den Abbruch einen „Segen“."

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close