FP: Merz-Vorschlag zur Vorsorgeförderung schlägt Riesenwellen

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

04.12.2018

FP: Merz-Vorschlag zur Vorsorgeförderung schlägt Riesenwellen

"Der Vorstoß von Friedrich Merz, Aktienkäufe und entsprechende Fondsinvestments von Vorsorgesparern steuerlich zu begünstigen, stößt auf herbe Kritik in der Politik. Der BVI dagegen begrüßt die Idee. (...)

Der Kandidat für den CDU-Parteivorsitz Friedrich Merz hat mit seinem Vorschlag einer steuerlich begünstigten aktienbasierten Altersvorsorge weithin Skepsis hervorgerufen. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil bezeichnet die Idee als "milliardenschweren Gefallen für Reiche und vor allem für seine Kollegen bei Blackrock", berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ). Fabio De Masi, Finanzexperte der Partei "Die Linken", poltert: Aktien "aus Steuermitteln subventionieren zu wollen, zeugt von einer billigen Schnorrer-Mentalität der Blackrock-Gruftis". Der scheidende Finanzexperte der Grünen-Fraktion Gerhard Schick hält die Grundidee, die Altersvorsorge stärker über produktives Kapital zu organisieren laut Berliner "Tagesspiegel" zwar für begrüßenswert. Allerdings fehle es nicht an steuerlicher Förderung, sondern an einem guten und einfachen Angebot, bei dem "nicht Banken und Versicherungen die Hand" aufhielten."

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close