Deniz Yücel - Botschaft an Erdogan

Eine Pressemitteilung von Fabio De Masi

28.02.2017

Der Hamburger Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE.) erklärt zur U-Haft für den deutsch-türkischen Welt-Journalisten Deniz Yücel: "Ich werde umgehend Besuchserlaubnis beantragen. Wir werden uns bemühen, fraktionsübergreifende Initiativen zur Unterstützung von Deniz Yücel in Brüssel anzuschieben."
 
De Masi weiter: "Die Bundesregierung sollte zunächst alle diplomatischen Kanäle nutzen, um Yücel aus der Haft zu bekommen. Dies hat Priorität und Außenminister Sigmar Gabriel ist hierbei hinter den Kulissen gefordert."
 
"Gleichzeitig ist die Haft für Deniz Yücel auch eine Ohrfeige für die devote Türkei-Politik der Bundesregierung. Das Erdogan-Regime testet, wie weit es gehen kann und führt die Bundesregierung vor. Die Bundeswehr muss umgehend vom Luftwaffenstützpunkt Incirlik abgezogen werden. DITIB-Imame, die sich geheimdienstlich betätigen sind in U-Haft zu nehmen bzw. auszuweisen. Der EU-Türkei-Deal muss aufgekündigt und jegliche Gespräche über eine Zollunion eingefroren werden. Es ist Zeit für Prinzipien und klare Botschaften an Erdogan", so De Masi abschließend.

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close