Presseschau: Südgipfel gegen Austerität?

09.09.2016
Presseschau

Griechenland hat andere südeuropäische Länder zu einem gemeinsamen Gipfeltreffen nach Athen eingeladen. Dort soll die europäische Austeritäts- und Sozialpolitik zurück auf die Agenda der EU gesetzt werden. Zu dem sogenannte Südgipfel äußerte sich auch Fabio De Masi, dessen Pressemitteilung in der Presse rezipiert wurde.

ZDF Heute, 09.09.2016

"[...] "Hier würde es sich lohnen, gemeinsam Front gegen den Norden und das Spardiktat zu machen", ist sich EU-Wirtschaftspolitiker Fabio De Masi von den Linken im Gespräch mit heute.de sicher. Nur so könne der überfällige Investitionsstau im ohnehin geplagten Süden überwunden und ein harmonisches Klima geschaffen werden. Mit Blick auf auf das Treffen aller 27 Staats- und Regierungschefs in Bratislava in der nächsten Woche (ohne Großbritannien) wird dies jedoch Wunschvorstellung bleiben - zu kurzfristig ist das Treffen in Athen, zu gering die Verhandlungsmacht. Dennoch dürfte Einheit in der Anti-Spar-Front gerade den Köpfen des Nordens in Brüssel und Berlin Sorge bereiten. [...]"

Der Artikel "Südländer sammeln sich gegen Spar-Diktat" von David Barkhausen kann auf der Webseite des Neuen Deutschlands kostenfrei abgerufen werden.

Neues Deutschland, 09.09.2016

"[...] Solche Impulse würden aber von den »konservativen Fraktionen und Regierungen, vor allem der Bundesregierung«, geblockt, so der Europaabgeordnete Fabio De Masi (LINKE). Und dass die EU-Kommission plötzlich nachsichtiger geworden wäre, weil sie Spanien und Portugal wegen zu hoher Staatsdefizite jüngst keine Strafen auferlegt hatte, glaubt er nicht. Vielmehr sieht er Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) dafür verantwortlich. »Er wollte dem konservativen Premier Spaniens und dessen korrupter Truppe helfen«, so De Masi. Griechenland dagegen werde weiter an der kurzen Leine gehalten, um der linken SYRIZA-Regierung keine Ruhe zu gönnen. »Neue Kredite werden auf alte Schulden getürmt und die Auszahlung verzögert, wenn nicht weiter gekürzt und privatisiert wird bis es kracht«, meint De Masi."

Der Artikel "Gipfel der Gemaßregelten von Kay Wagner" kann auf der Webseite des Neuen Deutschlands kostenfrei abgerufen werden.

Inside.gr, 09.09.2016

"[...] Τέτοια κίνητρα όμως μπλοκάρονται «από συντηρητικές κοινοβουλευτικές ομάδες και κυβερνήσεις, ιδίως τη γερμανική», δήλωσε στην ίδια γερμανική εφημερίδα ο Fabio De Masi. Ο ευρωβουλευτής της Αριστεράς θεωρεί ότι, ενώ ο Σόιμπλε ήθελε να βοηθήσει τον συντηρητικό πρωθυπουργό της Ισπανίας και την περί αυτόν διαφθαρμένη ομάδα, σφίγγει το λουρί στην Ελλάδα, ώστε να μην αφήσει σε ησυχία την αριστερή κυβέρνηση του ΣΥΡΙΖΑ. «Νέα χρέη στοιβάζονται στα παλιά και η εκταμίευση καθυστερεί εάν δεν συνεχισθούν οι περικοπές και οι ιδιωτικοποιήσεις μέχρι να σπάσει», πρόσθεσε χαρακτηριστικά ο Masi. [...]"

The article ist available at inside.gr

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close