21. Mai 2019, 19:00 - 21:00, Hamburg-Bergedorf

Die Militarisierung der Europäischen Union

Diskussionsveranstaltung mit Fabio de Masi, Lühr Henken und Olaf Harms

Die Europäische Union wird als politische und wirtschaftliche Gemeinschaft wahrgenommen. Wer von der „Militarisierung“ der EU spricht, stößt zumeist auf Unverständnis. 2012 wurde
die EU sogar für ihren Einsatz für Frieden in Europa mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Das mag für das Verhältnis der Mitgliedsländer der EU untereinander zutreffen. Gegenüber Ländern außerhalb der EU – in Europa, im Nahen und Mittleren Osten und in Afrika – tritt
die EU zunehmend auch mit militärischer Gewalt auf.

Zu diesem Zweck wird seit 2003 systematisch an dem Aufbau einer EU-Militärmacht gearbeitet. 2009 wurden im Vertrag von Lissabon die Ziele und Vorhaben festgeschrieben. 2016 nahm der EU-Rat eine neue EU-Globalstrategie an, nach der die EU nun auch weltweit zur „maritimen Sicherheit“ beitragen soll.

Welche Ziele hinter diesem militärischen Konzept der EU stecken und welche Auswirkungen es auf die Sozialhaushalte der EU und der Mitgliedländer hat, soll in dieser Veranstaltung gemeinsam diskutiert werden.

Wann?
Dienstag, 21. Mai 2019, 19 Uhr

Wo?
SerrahnEINS, Serrahnstraße 1, 21029 Hamburg-Bergedorf · Eintritt frei

Organisiert von der Friedensinitiative Bergedorf und dem Kulturforum Serrahn e.V.

Wo?

SerrahnEINS
Serrahnstraße 1
21029 Hamburg-Bergedorf
zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close