Griechenland: Reparationen, Zwangsanleihen und ein würdiger Weg aus der Krise

Veranstaltung mit dem Europa-Parlamentarier Manolis Glezos

28.04.2015
Manolis Glezos

Am 30. Mai 1941 erklomm Manolis Glezos, damals 18 Jahre alt, zusammen mit Apostolos Sandas die Akropolis und riss die von den deutschen Faschisten gehisste Hakenkreuzfahne herunter. Diese Handlung war ein Fanal, das viele Griechen zum Widerstand anregte. Mehrere Inhaftierungen, Folter und Todesurteile in den folgenden Jahrzehnten brachten Glezos nicht von seinem Weg ab. Heute ist er das älteste Mitglied des Europa-Parlaments und einer der bekanntesten Kämpfer für eine Lösung der griechischen und europäischen Krise.

Doch EU-Kommission und Bundesregierung reagieren aggressiv auf die berechtigten Forderungen der griechischen Regierung nach einem würdevollen Weg aus der Krise und den Versuch des Wiederaufbaus der Volkswirtschaft. Auch die von der Troika verordnete unsoziale Austeritätspolitik wird weiter aufgezwungen, alle Lösungsvorschläge werden geblockt – obwohl Griechenland, Spanien, Portugal, Italien und weitere Länder Europas hauptsächlich durch die expansive Exportpolitik Deutschlands und die erzwungende Spar- und Kürzungspolitik in den Ruin getrieben wurden.

90% der in den letzten drei Jahren an Griechenland gezahlten Kredite flossen direkt an Banken in Deutschland und Frankreich zurück. 60% der jugendlichen Griechen sind arbeitslos, das Gesundheitssystem und der öffentliche Beschäftigungssektor wurden von technokratischen Vorgängerregierungen von Syriza weitgehend zerstört.
Zugleich stehen laut griechischem Rechnungshof 278,7 Milliarden Euro an Entschädigungszahlungen Deutschlands für die in Griechenland während des Zweiten Weltkriegs begangenen Nazi-Verbrechen aus. Doch deutsche Regierungen haben bisher noch jeden Vorstoß auf Entschädigung Griechenlands abgeblockt.

Auf der Veranstaltung wollen wir gemeinsam mit Manolis Glezos über die historische Verantwortung Deutschlands, über Reparationszahlungen und einen konstruktiven Ausweg aus der Krise Griechenlands und Europas diskutieren.

Veranstaltung mit:
Manolis Glezos (MdEP)
Fabio De Masi (MdEP DIE LINKE)
Rolf Becker (Schauspieler)
Martin Klingner (Rechtsanwalt)
Ulla Jelpke (MdB DIE LINKE)
Martin Dolzer (MdHB DIE LINKE)

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close