Handelsblatt: Opposition fordert nach Insiderverdacht bei der Bafin schärfere Regeln für Bundesministerien

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

08.02.2021

Handelsblatt: Opposition fordert nach Insiderverdacht bei der Bafin schärfere Regeln für Bundesministerien

 

"Für Politiker und Mitarbeiter in Ministerien gibt es bislang kaum Vorgaben für private Aktiengeschäfte. Dabei wäre das juristisch möglich, zeigt ein Gutachten. (...)

"Es gibt für Politiker, Ministerien, Abgeordnete und einige Aufsichtsbehörden wie die Financial Intelligence Unit keine hinreichenden Regeln gegen Insiderhandel. Die Bundesregierung kann Insiderhandel, auch bei Wertpapieren der Wirecard AG, nicht ausschließen", kritisiert der Finanzexperte der Linken, Fabio De Masi. (...)

Rechtlich wären solche Einschränkungen im öffentlichen Dienst möglich. Zu diesem Schluss kommt eine Ausarbeitung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags, den Linken-Politiker De Masi angefordert hat. (...)"

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close