Merkur: Wirecard-Skandal: Drei Haftbefehle erlassen - Festnahmen in München

Der mutmaßliche Wirecard-Betrug könnte für den Staat teuer werden. Nun sind drei Haftbefehle ergangen - auch gegen Ex-Chef Markus Braun. Eine Presseschau mit Fabio De Masi

23.07.2020

Merkur: Wirecard-Skandal: Drei Haftbefehle erlassen

"Update vom 22. Juli, 14.29 Uhr: Im Wirecard-Skandal haben Oppositionspolitiker der Bundesregierung vorgeworfen, das Parlament und die Öffentlichkeit nicht genügend zu informieren. „Die Affäre Wirecard wird immer undurchsichtiger“, sagte der Linke-Obmann im Finanzausschuss, Fabio De Masi, am Mittwoch in Berlin. FDP-Obmann Florian Toncar sagte, es kämen jeden Tag neue Details ans Licht. „Leider mauern sowohl das Finanzministerium als auch das Kanzleramt bei der Aufklärung des Wirecard-Skandals und geben immer nur das zu, was sich nicht mehr geheim halten lässt", kritisiert er. Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss liege in der Luft. (...)

Update vom 22. Juli, 14.29 Uhr: Im Wirecard-Skandal haben Oppositionspolitiker der Bundesregierung vorgeworfen, das Parlament und die Öffentlichkeit nicht genügend zu informieren. „Die Affäre Wirecard wird immer undurchsichtiger“, sagte der Linke-Obmann im Finanzausschuss, Fabio De Masi, am Mittwoch in Berlin. FDP-Obmann Florian Toncar sagte, es kämen jeden Tag neue Details ans Licht. „Leider mauern sowohl das Finanzministerium als auch das Kanzleramt bei der Aufklärung des Wirecard-Skandals und geben immer nur das zu, was sich nicht mehr geheim halten lässt", kritisiert er. Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss liege in der Luft. (...)"

 

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close