Süddeutsche Zeitung: Argumente für die Sondersteuer

05.06.2020

"Zuerst schlug SPD-Parteichefin Saskia Esken eine Vermögensabgabe vor. Die Union lehnt dies ab. Die Linke spricht sich dafür aus. "Es ist Zeit, dass sich die Quandts und Klattens fragen, was sie für das Land tun können und nicht das Land für sie", sagte Fraktionsvize Fabio De Masi unter Bezug auf die BMW-Erben."

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close