Presseschau: Auflösung der Troika

17.11.2014

Der Tagesspiegel berichtet am 16.11.2014 in seinem Artikel "Die Troika muss aufgelöst werden" über die kritischen Ansichten deutscher EU-Politiker zur Privatisierungspolitik der Troika in sogenannten Defizitländern der EU. Zu diesen gehört auch Fabio De Masi, der für eine komplette Abkehr von der derzeitigen Krisenpolitik der EU plädiert

"Massive Privatisierungen galten in der Schuldenkrise als Allheilmittel für Länder wie Portugal und Griechenland. Auch deutsche EU-Politiker sehen die Arbeit der Troika aus Kommission, EZB und IWF inzwischen kritisch.

[...]

Die Linke will eine komplette Abkehr von Privatisierungen als Krisenmaßnahme. Fabio de Masi, ebenfalls Mitglied des Wirtschaftsausschuss im EU-Parlament, plädiert stattdessen für eine stärkere Finanzierung und Förderung von öffentlichen Investitionen in den betroffenen Ländern, zum Beispiel durch die Europäische Investitionsbank.

[...]"

Der Artikel "Die Troika muss aufgelöst werden" von Elisa Simantke erschien am 16.11.2014 in der Onlineausgabe des Tagesspiegels

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close