SPIEGEL: Geldwäsche - Regierung nimmt Immobilienmakler stärker in die Pflicht

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

01.08.2019
Presseschau

SPIEGEL: Geldwäsche - Regierung nimmt Immobilienmakler stärker in die Pflicht 

"Auch Linken-Fraktionsvize Fabio De Masi nannte die Pläne des Finanzministers unzureichend. "Deutschland ist Gangster's Paradise und braucht einen echten Masterplan gegen Geldwäsche", sagte er. Der Kabinettsentwurf sei eine Verbesserung, es müsse aber mehr geschehen. Gegen die "Geldwäsche-Party in Betongold" sei unter anderem ein umfassendes Immobilienregister notwendig.

Nach Schätzungen von Transparency International werden 15 bis 30 Prozent aller Gelder aus kriminellen Aktivitäten inzwischen in Immobilien investiert. In Berlin und Brandenburg etwa wurden zuletzt 77 Immobilien im Wert von rund neun Millionen Euro beschlagnahmt, die mutmaßlich mit kriminell erworbenem Geld gekauft worden waren."

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close