Handelsblatt: Kampf gegen Geldwäsche - Regierung nimmt Makler stärker in die Pflicht

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

30.07.2019

Handelsblatt: Kampf gegen Geldwäsche - Regierung nimmt Makler stärker in die Pflicht

"Die Bundesregierung will den Kampf gegen Geldwäsche ausweiten und dabei auch die Immobilienbranche stärker in die Pflicht nehmen. Darauf zielt ein Gesetzentwurf ab, der an diesem Mittwoch im Kabinett verabschiedet werden soll. Er sieht unter anderem vor, dass die Anti-Geldwäsche-Einheit des Bundes mehr Kompetenzen bekommen soll. "Geldwäsche ist in unserem Land ein ernstes Problem. Das müssen wir beseitigen", sagte Finanzminister Olaf Scholz (SPD) den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag). "Vor allem auf dem Immobilienmarkt müssen wir genauer hinschauen. (...)

Auch Linken-Fraktionsvize Fabio De Masi nannte die Pläne des Finanzministers unzureichend. "Deutschland ist Gangster's Paradise und braucht einen echten Masterplan gegen Geldwäsche", sagte er. Der Kabinettsentwurf sei eine Verbesserung, es müsse aber mehr geschehen. Gegen die "Geldwäsche-Party in Betongold" sei unter anderem ein umfassendes Immobilienregister notwendig." 

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close