Neues Deutschland: Razzien bei der Deutschen Bank

Eine Presseschau mit Fabio De Masi

29.11.2018
Geldwäsche

Neues Deutschland: Razzien bei der Deutschen Bank

"Bankmitarbeiter sollen Kunden bei der Gründung von »Offshore-Gesellschaften« in Steuerparadiesen geholfen haben.

Ermittler durchsuchen seit den Morgenstunden Geschäftsräume der Deutschen Bank wegen des Verdachts der Geldwäsche. Wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main am Donnerstag mitteilte, durchsuchen etwa 170 Beamte sechs Objekte der Bank in Frankfurt und Umgebung. Die Ermittlungen richten sich demnach gegen zwei Mitarbeiter von Deutschlands größtem Finanzinstitut sowie »andere bislang nicht identifizierte Verantwortliche des Unternehmens«. (...)

»Die Deutsche Bank hat mehr Strafzettel als Klopapier«, schrieb Linkspartei-Finanzpolitiker Fabio De Masi in einer Reaktion auf die Razzien auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Am Ende würden die Steuerzahler haften, wenn Bank wegen Bußgeldern pleite gehen würde."

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close