Presseschau: Türkischer Außenminister in Hamburg (WELT, FAZ)

Die Presse berichtet über den Besuch des türkischen Außenminister Cavusoglu in Hamburg

06.03.2017
Presseschau

Die Presse berichtet über den Besuch des türkischen Außenminister Cavusoglu in Hamburg. Fabio De Masi hatte sich in einer Pressemitteilung dazu geäußert (hier).

FAZ, 06.03.2017

"Der Wahlkampfauftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu in Hamburg ist vorerst abgesagt. Die Veranstaltungshalle im Stadtteil Wilhelmsburg wurde wegen einer fehlenden Brandmeldeanlage gesperrt, wie eine Sprecherin des Bezirksamts Mitte am Montag sagte. Wenige Stunden zuvor hatte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) noch erklärt, dass Cavusoglu seinen Wahlkampfauftritt trotz massiver Proteste und Verbotsforderungen wie geplant abhalten könne.[...] 

Der Europaabgeordnete und Hamburger Linken-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Fabio De Masi, dagegen sagte: "Ein Auftrittsverbot würde dem Erdogan-Regime nur in die Hände spielen.""

Der Artikel "Cavusoglu: „Total repressives System“ in Deutschland" erschien am 06.03.2017 in der FAZ und kann online kostenfrei abgerufen werden. Der identische Artikel erschien ebenso in der Schleswig-Holstein Zeitung unter dem Titel: Auftritt von türkischem Außenminister in Hamburg vorerst abgesagt.

DIE WELT, 06.03.2017

"Doch es gibt auch Politiker, die gegen ein Verbot sind. Der Linke Hamburger Europaabgeordnete und Spitzenkandidat für die Bundestagswahl Fabio De Masi sagte: „Ein Auftrittsverbot würde dem Erdogan-Regime nur in die Hände spielen.“ Die deutsche Politik sollte trotz Wahlkampf, Erdogan den Gefallen nicht tun, sich als Opfer zu inszenieren."

Der Artikel "„Nein“ steht an der Halle, in der Cavusoglu auftreten will" von Philipp Woldin kann online kostenfrei abgerufen werden.

 

zum Seitenanfang

Hinweis zum Einsatz von Cookies / Datenschutzerklärung

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung

close