Newsletter von Fabio De Masi, MdB

Dezember 2018 II

Liebe Freundinnen und Freunde

Dies ist mein letzter Newsletter in diesem Jahr. Ich wünsche Euch, Euren Freunden und Familien ein schönes Weihnachtsfest mit gutem Essen und Zeit für jene Menschen, die Euch wichtig sind.

Das Fest der Liebe heißt auch, nicht hinzunehmen, dass es viele Menschen gibt, die sich auch an Weihnachten Sorgen um ihre Zukunft machen. Wir dürfen auch in 2019 nicht hinnehmen, dass Kinder in einem reichen Land in Armut aufwachsen und Rentnerinnen und Rentner um ihre Lebensleistung betrogen werden.

In diesem Newsletter findet Ihr u.a. ein Portrait des Tagesspiegel über meine Arbeit im Bundestag, meine Reden zu den Anträgen auf Abschaffung des Soli (und warum dies vor allem Besserverdienern wie mir nützen würde) sowie zum Brexit und ein Positionspapier über eine notwendige Reform der Eurozone. In der Presseschau mit mir geht es u.a. die Auswertung des BKA der Zypern-Leaks, um meinen Streit mit der Bundeskanzlerin über die Gelbwesten sowie die Digitalsteuer und Firmenübernahmen. Ein frohes Fest und einen guten Rutsch wünscht,

Fabio 

 

Porträt: "Ich bin ein investigativer Politiker"

‪Der Tagesspiegel mit einem Portrait über meine Arbeit im Bundestag, unter anderem über eine Fusion von Commerzbank und Deutsche Bank: Zwei Zombies zeugen kein schönes Kind. Jetzt online lesen.

 

Rede: Abschaffung des Soli ist Steuergeschenk für Spitzenverdiener

Ein Bundestagsabgeordneter würde bei Abschaffung des Soli im Monat bis zu 160 Euro weniger Steuern zahlen. Ein Paketbote muss dafür zwei Tage zum Mindestlohn schuften. Steuern sind dann noch nicht bezahlt. Ein Abgeordneter muss für dieses Geld nur bei den Anträgen der AfD und der FDP die Hand heben.

Das ist bequem, aber unanständig. Tun Sie endlich etwas für die hart arbeitenden Menschen in diesem Land, statt sich selbst zu bereichern. Meine Rede zum Soli anschauen.

 

Positionspapier: Die Eurokrise ist nicht vorbei

Es braucht eine Reform der Wirtschafts- und Währungsunion.  Der Arbeitskreis III der Fraktion DIE LINKE hat ein neues Positionspapier vorgelegt, dass hier gelesen werden kann.

 

Rede: EU neu erfinden, damit sie Menschen schützt und nicht bedroht

Meine Brexit-Rede im Bundestag: Die wichtigste Aufgabe angesichts des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU ist es, die EU neu zu erfinden, damit sie Menschen schützt und nicht bedroht. Jetzt anschauen.

 

Die Gelbwesten

Wie die Gelbwesten Frankreich verändern, steht in einem interessanten Text in der ZEIT. Auch meine Auseinandersetzung mit Angela Merkel im Bundestag kommt darin vor.

Auch wir sollten 2019 auf die Straße und vor das Kanzleramt ziehen gegen die soziale Spaltung.

 

Auf einen Kaffee in St. Pauli

Ich treffe mich regelmäßig mit Menschen, die überlegen, sich in der Linken zu engagieren oder Neumitglieder sind. Einer davon ist Eric Golbs. Wenn Ihr Leute kennt, die sich bei der LINKEN engagieren möchten und in Hamburg wohnen, gebt gerne Bescheid.

 

Unterstützung für Projekte in Hamburg

Als LINKE nehmen wir keine Parteispenden von Unternehmen an.

Aber unsere Abgeordneten spenden regelmäßig über den Spendenverein an Initiativen und Projekte. Bisher habe ich zum Beispiel das Rechtsgutachten einer Volksinitiative für gesetzliche Personalbemessung in den Hamburger Krankenhäusern unterstützt oder die Skulptur "Abrüsten statt aufrüsten" des Hamburger Forums für Völkerverständigung und weltweite Aufrüstung.

Wenn Du Dich in Hamburg engagierst und gerne Unterstützung für ein Projekt bei unserem Spendenverein beantragen möchtest, dann schreib mir eine E-Mail.

 

Termine

Presseberichte

Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen aus diesem Monat sind online hier dokumentiert.

Foto

Fabio De Masi MdB (DIE LINKE),
stellvertretender Vorsitzender Linksfraktion

fabio.demasi@bundestag.de
www.fabio-de-masi.de

Facebook Twitter YouTube

Büro Berlin
MdB Fabio De Masi (DIE LINKE)
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel.: +49 (0)30 227 77012
Mail: fabio.demasi@bundestag.de

Wahlkreisbüro MdB Fabio De Masi
Olga Fritzsche
Wendenstrasse 6
20097 Hamburg
Tel: : +49 (0)40 2805 6546
fabio.demasi.wk@bundestag.de

Meine Schwerpunkte:

Eurokrise
Freihandel
Lobbyismus
Arbeit & Gewerkschaft
Steuerpolitik
Gefällt Ihnen mein Newsletter? Dann leiten Sie Ihn doch an Freunde und Bekannte weiter. Hier lässt er sich abonnieren.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen