Fabio De Masi

Liebe Freundinnen und Freunde,

für mich beginnt der Abschied. Nächste Woche werde ich nach sieben Jahren im EU-Parlament und Bundestag die letzten Male im Parlament sprechen und unter anderem bei Markus Lanz zu Gast sein.

Bevor ich in den Bundestag einzog, befasste ich mich 2017 mit dem Finanzunternehmen Wirecard. Niemals hätte ich gedacht, dass mein letzter Tag in der Quarantäne wegen eines Auslandsaufenthaltes am einjährigen Jubiläum des Wirecard-Skandals stattfindet und ich meine letzte Rede im Bundestag zu Wirecard halt werde. Es ist wie ein Fluch!

Dienstagmorgen gebe ich mit den Kolleginnen und Kollegen von FDP und Grüne eine Bundespressekonferenz zu unserem Sondervotum zum Abschlussbericht des Wirecard-Untersuchungsausschuss. Am Mittwochabend diskutiere ich gemeinsam mit Cansel Kiziltepe (SPD), Kevin Voß (ver.di) und Betriebsräten des Skandalunternehmens Wirecard über die Mitbestimmung durch Beschäftigte in StartUp-Unternehmen. Am Donnerstagabend bin ich im ZDF bei Markus Lanz zu Gast. Schaltet da gerne ein!

Ich war natürlich auch während der Quarantäne nicht faul. In meinen Newsletter findet Ihr mein Interview beim ARD-Morgenmagazin und meine Kommentare zur Bilanz des Wirecard-Untersuchungsausschusses, meine Kritik an den Forderungen der CDU nach Rentenkürzungen, mein Interview im Gute-Leude-Podcast der Hamburger Morgenpost sowie im Podcast Wahlheimat zu meiner Geschichte und meiner Zukunft, mein Kommentar zur neuen Studie über die ungleiche Verteilung von Vermögen, mein Erklär-Video zur Mindeststeuer für Unternehmen und mein Spielerportrait beim FC Bundestag.

Außerdem durfte ich zuletzt in einigen Dokumentationen mitwirken, die kürzlich ausgestrahlt wurden. So etwa bei den ARD-Dokumentationen zum Cum-Ex-Skandal und zur Gefahr zum boomenden Online-Glücksspiel sowie beim SWR-Marktcheck zu Spahns schmutzigen Maskendeals während der Corona-Krise.

Es wird bis zu meinem endgültigen Abschied aus dem Bundestag sicher noch ein oder zwei Newsletter geben. Auch danach werde ich Euch - allerdings eher selten - über meine Aktivitäten (Bücher, Filme und Kolumnen) auf dem Laufenden halten und Ihr könnt mir in den sozialen Medien weiter folgen.

Denn eines ist sicher: Die Zukunft ist ungewiss, aber es lohnt sich darum zu kämpfen!

Euer

Fabio

Wirecard: Die Milliardenlüge

Aus jeder Schublade kam Dreck! Vor etwas mehr als einem Jahr am 18 Juni 2020 brach die Wirecard-Aktie um 60 Prozent ein. An diesem Tag wurden auch die Ersparnisse etlicher Kleinanlegerinnen und Kleinanleger entwertet. "32 Sitzungen, 102 Zeugen und 1,14 Terabyte" schreibt das Handelsblatt über unseren Untersuchungsausschuss, dem niemand etwas zugetraut hat.

Wir können das Geld nicht wieder bringen, aber wir haben Dinge an die Öffentlichkeit gebracht, die helfen, Ex-Wirecard-CEO Markus Braun hinter Gitter zu bringen und auch die Wirtschaftsprüfer in Sammelklagen in die Pflicht zu nehmen. Noch nie sind so viele Köpfe in Behörden gerollt. Marsalek wird sich nicht für immer verstecken können!! Die Rolle der Sicherheitsbehörden bleibt weiter unklar und dubios! Das Handelsblatt greift auch meinen Kommentar zum Behörden-Tennis bei der Geldwäscheaufsicht auf. Auch die WirtschaftsWoche berichtet.

Die Berliner Zeitung bedauert, dass man meine quarantänebedingte Abwesenheit bei der letzten Zeugenbefragung gemerkt hätte und spekuliert, ich wäre auf der Suche nach Jan Marsalek gewesen.

Im Gespräch mit der Berliner Zeitung und Die Presse ziehe ich ebenso Bilanz zum Wirecard-Skandal und den Netzwerken konservativer Politiker.

Auch beim ARD-Morgenmagazin war ich zu Gast, um eine Bilanz zum U-Ausschuss zu ziehen. Die Sendung gibt es hier.

weiter...

Rente mit 68? Weltfremde Sessel-Pupser!

So ein Vorschlag kann nur von Leuten kommen, die noch nie mit Hand und Rücken gearbeitet haben. Die Produktivität steigt! Unsere Gesellschaft wird reicher, aber die Renten sollen sinken? Warum nicht ein Rentensystem wie in Österreich, wo alle einzahlen? Altmaiers Truppe verbreitet Propaganda für die Versicherungsindustrie. Statt die Menschen länger schuften zu lassen, sollten wir Politiker in Rente schicken, die die Corona-Krise nutzen wollen, um Rentnern ins Portemonnaie zu fassen! Die Frankfurter Rundschau greift den Kommentar von mir auf.

Hier findet ihr auch einen Redeausschnitt von mir, in dem ich den CDU-Vorschlag für Rentenkürzungen kritisiere. 

weiter...

Gute Leude Podcast

Mit Lars Meier von der Gute Leude Fabrik sprach ich im Podcast der Hamburger Morgenpost über Lebensläufe, Toiletten und die Zukunft! Wir sind verabredet zum R-Gespräch aus Südafrika! Den Podcast könnt ihr überall hören, wo es Podcasts gibt. Zum Beispiel hier bei Apple oder Spotify.

weiter...

3.000 Ultra-Reiche in Deutschland

Die Warren Buffets und Elon Musks gibt es auch made in Germany. Deutschland führt in Europa bei den Ultra-Reichen mit Finanzvermögen über 100 Millionen US-Dollar, wie eine neue Studie belegt. Die Ultra-Reichen verfügen über investierbares Vermögen von über 1,4 Billionen US Dollar, die während der Coronakrise stetig gewachsen sind. In Europa sind die Vermögen stärker als anderswo geerbte Vermögen. Enorme Vermögenskonzentration bedroht die Demokratie und verletzt das Leistungsprinzip. Wirtschaftliche Macht schafft politische Macht! Oligarchen gibt es nicht nur in Russland! Es ist also an der Zeit, einen Teil der Vermögenszuwächse der Ultra-Reichen durch eine einmalige Vermögensabgabe bzw. dauerhafte Vermögensteuern abzuschöpfen. Nach der Wahl droht mit der Schuldenbremse ein Kürzungshammer!

Diese Forderung - darunter auch die von mir initiierte Debatte über eine Vermögensabgabe - greifen hier auch mehrere Millionäre in Deutschland auf, die mehr Steuergerechtigkeit einfordern.

Eine Vermögensabgabe von 30 % ab Vermögen von über 100 Millionen Euro würde bspw. bei 20 Jahren Tilgungsfrist jährlichen Steuersätzen von max. 1,5 Prozent auf das Nettovermögen (Vermögen minus Schulden bei hohen Freibeträgen) entsprechen! Darunter wären die Steuersätze geringer. Hier geht es zu unserer Studie in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.

weiter...

SWR-Doku: Maskendeals

Ich durfte im Mai beim SWR-Marktcheck zu den schmutzigen Maskendeals von Herrn Spahn mitwirken. Seit gut einem Jahr sind wir an dem Thema dran. Immer wieder kommen neue Details ans Licht, auch wenn das Bundesgesundheitsministerium blockiert und unsere Fragen unzureichend und häufig verspätet beantwortet. Es gilt die alte Bauernregel: Wer nicht liefert, der hat etwas zu verbergen! Hier geht es zur Sendung.

Beim wissenschaftlichen Dienst habe ich ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Bei den Emix-Mondpreisen in NRW und Bayern könnte Wucher einschlägig sein! Hier findet ihr die relevanten Stellen!

weiter...

Globale Mindeststeuer? Offene Fragen und Probleme

Wie funktioniert eigentlich die Mindeststeuer der G7-Staaten und warum ist noch keinesfalls sicher, dass Unternehmen wie Amazon und Apple dadurch mehr Steuern in Europa zahlen? Das erkläre ich im neuesten Video.

weiter...

ARD-Doku: „Gefährliche Sportwetten!“

Sportwetten in Deutschland boomen. Die Liberalisierung von Online-Glücksspiel schreitet voran! Ich durfte an der ARD-Doku zum Thema „Gefährliche Sportwetten!“ mitwirken. Es geht auch darum, wie Lobbyisten aus der Politik - darunter Herr Ole von Beust - die Spielsucht ankurbeln! Hier geht es zur Mediathek!

weiter...

ARD: "Der Milliardenraub"

Ebenso durfte ich an dieser ARD-Doku zum Cum-Ex-Skandal mitwirken. True Crime made in Germany! Hier geht es zur Mediathek.

weiter...

Podcast Wahlheimat

‪Im Podcast Wahlheimat spreche ich über Wirecard, das Leben als Politiker, meine Kindheit und meine Zukunft! Reinhören könnt ihr auf Spotify, Apple und überall, wo es sonst noch Podcasts zu hören gibt!

weiter...

Mein Spielerportrait beim FC Bundestag

Auf der Facebook-Seite des FC Bundestag gibt es jetzt auch Spielerportraits mit den wichtigsten Fragen zur schönsten Nebensache der Welt. Seit wann ich Fußball spiele, für welchen Verein ich die Daumen drücke und einige weitere Fragen habe ich dort beantwortet! Schaut gerne mal rein!

weiter...

Wirecard - Geschichten aus dem Maschinenraum

Wie ist es Markus Braun, Jan Marsalek und Co. gelungen, ein ganzes DAX-Unternehmen für sich auszunutzen und auch die Beschäftigten zu täuschen? Welche Rolle kann Mitbestimmung der Beschäftigten bei der Verhinderung von Betrugsfällen spielen? Wie kann die Rolle von Gewerkschaften bei StartUps und in der Digital Economy gestärkt werden?

Darüber spreche ich am Mittwoch, 23. Juni ab 18 Uhr mit den Betriebsräten der ehem. Wirecard AG, Kevin Voß von ver.di und Cansel Kiziltepe (SPD).

weiter...

Presseschau

In der Presseschau mit mir findet Ihr zahlreiche weitere Themen mit Statements von mir. Mit der Neuen Osnabrücker Zeitung habe ich über meinen Abschied aus dem Bundestag und meine Pläne für die Zeit danach gesprochen. Die Süddeutsche berichtet über meinen Kommatar zum Monopol von Apple Pay. Das Handelsblatt thematisiert meine Einschätzung zur Reform der Landesbanken. Weitere Themen findet Ihr außerdem auf meiner Webseite.

weiter...

Termine

23.06.2021, 18:00 Uhr: Wirecard-Geschichten aus dem Maschinenraum

24.06.2021, 23:15 Uhr: Fabio zu Gast bei Markus Lanz

29.06.2021, 19:00 Uhr: Wirecard: Fabio im Livestream mit David Stögmüller (Grüne Österreich)

weiter...

Pressemitteilungen

Hier geht es zu den Pressemitteilungen.

weiter...
Fabio De Masi MdB (DIE LINKE),
stellvertretender Vorsitzender Linksfraktion

E-Mail
Website

Facebook Twitter YouTube

Büro Berlin

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel.: +49 (0)30 227 77012

E-Mail

Wahlkreisbüro
Leo Miguez

Wendenstraße 6
20097 Hamburg

Tel: : +49 (0)40 2805 6546

E-Mail

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen