NDR: EU-Kommission prüft Beihilfen zur HSH Nordbank!

Der NDR berichtet über die Bilanzkosmetik und dem Geschacher um die Hamburger Skandalbank

11.09.2015

Die HSH Nordbank ist eine tickende Zeitbombe für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Die Bank leistet keinen Beitrag für die Mittelstandsfinanzierung der norddeutschen Wirtschaft. Doch die Landesregierungen von Hamburg und Schleswig Holstein haben mit der Verschleppung einer geordneten Abwicklung die Kosten der einstigen Landesbank - die das große Rad im Casino drehen wollte - immer weiter in die Höhe getrieben. Seit 2 Jahren nun untersucht die EU-Kommission die Rechtmäßigkeit der Beihilfen und will noch im Herbst ihre Ergebnisse vorlegen

"Es ist sehr bemerkenswert, dass diesem Case-Team kein popeliger Beamter vorsteht, sondern Frau Vestager höchstpersönlich", sagt der Linken-Abgeordnete im Europaparlament Fabio De Masi. "Das zeigt: Die Hütte brennt."

Der NDR berichtete am 10.09.2015 exklusiv zur Bilanzkosmetik und dem Geschacher hinter den Kulissen. Der Beitrag von Daniel Kummetz, Stefan Eilts und Patrik Baab im Schleswig-Holstein-Magazin kann auf der Internetseite des NDR in voller Länge angesehen werden.

Zum vollständigen Beitrag "HSH Nordbank ist bei EU Chefsache" 

 

zum Seitenanfang