Linksparteien in Europa

Deutschlandfunk berichtet über die europäische Linke

28.05.2016

Der Deutschlandfunk berichtet in einem Beitrag kritisch über die europäischen Linksparteien und ihr Verhältnis zueinander. Wir dokumentieren den Artikel hier in Ausschnitten. Der vollständige Beitrag "Jeder kämpft für sich" von Tonia Koch und Thomas Otto kann auf der Internetseite des Deutschlandfunks kostenfrei abgerufen werden.

"[...] Über den Plan B müsse diskutiert werden, allerdings mit aller gebotenen Vorsicht. Damit geht der Vorsitzende der internationalen Kommission, Heinz Bierbaum, auf Distanz. Mit seiner radikalen Forderung nach einem Bruch mit den europäischen Institutionen berge dieser Plan enormes Spaltpotenzial, das sich bereits in Griechenland gezeigt habe, wo Syriza sich gespalten hat. Auch in Frankreich treibe die Diskussion um den Euro die Linke auseinander. Darüber hinaus sei der Plan B augenblicklich weder auf europäischer Ebene noch in den Reihen der deutschen Linken mehrheitsfähig, so Bierbaum.

"Die deutsche Linke ist im Grunde genommen am Plan B nur durch die Person Lafontaine und einige andere beteiligt. Dazu zählt sicher auch der Europaabgeordnete der Linken, Fabio de Masi. Ansonsten ist der Plan B nicht mehrheitlich von der deutschen Linken getragen." [...]"

zum Seitenanfang